Unternehmen

Unternehmen

Wir stellen vor!
Die DAKU Fensterbau GmbH

Seit 1993 steht die Marke DAKU für Zuverlässigkeit am Bau.

 

Unser Unternehmen besitzt langjährige Erfahrung im Bauelementebereich und das nötige Know-How, um unseren Kunden ein kompetenter Ansprechpartner rund um das Thema Fenster und Türen zu sein. Sowohl Geschäftskunden als auch private Häuslebauer profitieren von der Qualität der DAKU - Bauelemente zu Top-Preisen.

Qualifizierte und motivierte Mitarbeiter kümmern sich engagiert um eine termingerechte und effektive Abwicklung der Kundenaufträge. Sehen Sie in uns einen leistungsstarken Partner, der Ihnen einen ausgereiften Service rund um Ihre Fassade gewährleistet. Lassen Sie uns Ihnen ein zuverlässiger, kompetenter Ansprechpartner sein und mit Ihnen gemeinsam mit Individualität und Flexibilität die Gestaltungsfreiräume am Bau verwirklichen.

Firmengeschichte

 

Anfang der 90er Jahre wurde enorm modernisiert und saniert, sowohl im privaten Hausbaubereich als auch bei den großen Wohnungsgesellschaften. Nach der Wende war der Bedarf an neuen Fenstern groß.
Volker Stange begann zu dieser Zeit als Niederlassungsleiter eines Stendaler Fensterwerkes. Gemeinsam mit dem damaligen Geschäftsführer des Werkes baute er die neue Berliner Niederlassung auf, zunächst am Standort Berlin-Rahnsdorf in einem Pförtnerhaus auf dem ehemaligen Kasernengelände der NVA. Zusätzlich zu der Niederlassung wurde 1993 die DAKU Fensterbau GmbH gegründet. Zwei Monteure und eine Sekretärin wurden eingestellt und das Unternehmen wuchs. Von Anfang an unterstützte Uta Stange ihren Mann und kümmerte sich um die kaufmännischen und organisatorischen Belange von DAKU.
Bald konnten weitere, neue Mitarbeiter eingestellt werden und der Platz vor Ort reichte nicht mehr aus. Ein neuer Standort wurde gesucht, der im Gewerbegebiet in Herzfelde gefunden wurde.


Im Herbst 1995 begann der Bau des Bürogebäudes mit Produktionshalle, im Sommer 1997 wurde das Objekt in der Buchenstraße bezogen. 
In der neu gebauten Halle sollte nun auch produziert werden. Um die Investitionen überschaubar zu halten, wurden dazu zunächst gebrauchte Maschinen angeschafft. Trotzdem übernahm DAKU schon große Projekte, wie zum Beispiel die Produktion der Fassaden und der Lichtdächer des Freizeitbades in Oranienburg, diverse Schaufensteranlagen in der Markthalle am Alexanderplatz oder die Fassadengestaltung des RTL-Gebäudes am Schiffbauer Damm. 

Nach der Jahrtausendwende wurde die Situation in der Bauwirtschaft nicht einfacher. Der Rückgang von Aufträgen im Modernisierungsbereich, ein starker Preiskampf und eine schlechte Zahlungsmoral sorgten auch bei DAKU für rückläufige Zahlen. Viele kleine und mittelständische Unternehmen mussten in dieser Zeit Konkurs anmelden. 
DAKU baute mit viel Mut und Entschlossenheit ihr Portfolio weiter aus und begann neben dem bewährten Bereich der Objektsanierung, das Angebot auch im Privatkundensektor zu erweitern. 
2005 wurde bereits ein kleiner, einfacher Konfigurator auf der DAKU-Webseite installiert, mit dem die Besucher Bauelemente zusammenstellen konnten und der Preis direkt angezeigt wurde. Das war sicher nicht zu vergleichen mit dem jetzigen Konfigurator, aber damals eine ganz neue Möglichkeit, Kunden zu gewinnen. DAKU gehörte zu den ersten Fachfirmen, die Fenster über das Internet verkauften.
Im Objektbereich vergrößerte DAKU sein Einzugsgebiet. Besonders im norddeutschen Raum machte sich das DAKU-Team einen guten Namen. 2008 wurde deshalb die Hamburger Niederlassung gegründet. Noch immer arbeitet DAKU verstärkt in Hamburg, Bremen und Schleswig- Holstein.
Gemeinsam mit den motivierten, qualifizierten DAKU-Mitarbeitern schaffte es das Unternehmen, einige Krisen zu meistern und sich, gestärkt nach diesen schwierigen Jahren, immer wieder neue Ziele zu stellen.


Für den Produktionsbereich wurden neue moderne CNC-Maschinen angeschafft, die für eine hohe Produktivität und Flexibilität sorgen. Der Fuhrpark inklusive der LKW-Flotte wurde komplett erneuert.

Für den Privatkundenbereich, der sich durch die Präsenz im Internet und durch einen guten Ruf stark entwickelt hat, wurde im Jahr 2010 ein neuer, großer Ausstellungspavillon an das Betriebsgebäude gebaut. Hier können sich DAKU-Kunden vor Ort überzeugen, welche Möglichkeiten es aktuell auf dem Fenstermarkt gibt. Gut geschulte, freundliche Mitarbeiter beraten, betreuen und informieren unsere Privatkunden rund ums Thema Fenster und Türen.
2014 ging ein neuer erweiterter Konfigurator online, mehr als 100.000 Konfigurationsmöglichkeiten gab es nun, um sich sein maßgeschneidertes Fenster oder seine Tür mit allen Zubehören zusammen zu stellen und sich den Preis sofort anzeigen zu lassen. Eine abgesendete Konfiguration sehen sich die DAKU-Kundenberater genau an und beraten die Kunden bei Bedarf telefonisch oder per Mail über technische Details. Auf eine individuelle, dem Kunden zugeschnittene fachliche Information legen die Verkäufer großen Wert. Beim Kauf der Bauelemente gibt es technisch einiges zu beachten.

2018 feierte DAKU sein 25jähriges Bestehen. Um sich 25 Jahre am Markt zu halten, braucht es aus Sicht des Geschäftsführers vor allem eins: Ein gutes Team, das fleißig und zuverlässig mit viel Teamgeist zusammenarbeitet. 
Mittlerweile beschäftigt DAKU ca. 25 Mitarbeiter. Eigenverantwortlichkeit und ein konstruktives Miteinander werden bei DAKU großgeschrieben. Die guten Bewertungen im Internet und zahlreiche Stammkunden zeugen von einer Übereinstimmung von Preis und Leistung, gepaart mit einer umfangreichen Beratung und einem starken Service.


Im Jahr 2021 entwickelt DAKU zusammen mit einer Berliner Softwarefirma einen neuen Konfigurator nach dem neuesten technischen Stand, der weitere Möglichkeiten der Zusammenstellung von Fensterelementen für den User bietet. Moderne intuitive Bedienbarkeit, verbunden mit vielen Informationen rund um das Thema Kunststoffenster, Holzfenster und Haustüren, zeichnen das neue Programm aus. Natürlich kommt dabei die persönliche Beratung durch die DAKU-Kundenbetreuer nicht zu kurz. Bei Bedarf wird dem Kunden per Telefon oder Mail bei seiner Auswahl geholfen und technische Unterstützung angeboten. 


DAKU engagiert sich natürlich für gemeinnützige Zwecke, zum Beispiel für die Schöneicher Bürgerstiftung und kulturelle Projekte in der Umgebung. Die Firma ist Sponsor der Volleyballer vom TSGL Schöneiche und der Rennbahn Hoppegarten.

Sie haben Fragen?
rückruf e-mail
Ich habe die Datenschutzerklärung gelesen und verstanden und willige hiermit in die Verarbeitung der Daten ein. Wir verwenden Ihre Daten ausschließlich zur Kontaktaufnahme. Die Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.